Cluster-HomePage / Weiterbildung / Lean-Management

Weiterbildungsreihe Lean-Manager für die Druck- und Medienindustrie

“Ein wesentliches Element von LEAN-Management ist es zu lernen, dass LEAN-Management auf wissenschaftlicher Problemlösung aufbaut. All unsere LEAN-Management Aktivitäten sollen entweder:

  • Probleme lösen,
  • Innovationen und Verbesserungen tätigen, oder
  • ein positives Umfeld erschaffen,

welches es uns ermöglicht, jeden Tag und auf jeder Hierarchie-Ebene effizient Problemlösung und Verbesserungen durchführen zu können.“

by Mark Tussey, President, OpEx Leadership, LLC, USA LEAN Consultant and ex-Toyota Manager

 


 

Sie möchten auch dabei sein?

Lassen Sie sich beraten unter 089 962287-13 oder per Mail an info@cluster-print.de und steigen Sie direkt in das Praxis-Semester ein.

Anmeldung zum Lean-Manager:

Dauer: Ein Semester beinhaltet sechs Termine die in

drei Module aufgeteilt sind. Die Semester sind

einzeln buchbar.

 

Kosten:  2.900,- EUR (Mitglieder)

3.390,- EUR (Nichtmitglieder)

alle Preise zzgl. MwSt

Ort:  Zentrum für Druck und Medien

Reichenbachstraße 1

85737 Ismaning

 


 

Die Weiterbildung im Überblick:

Ein Semester beinhaltet sechs Tage, aufgeteilt auf sechs Monate. Mit insgesamt fünf Semestern sind das 30 Präsenztage.

Im Wechsel werden Theorie- und Praxisanwendungen geschult.

Impuls-Tag:

Am Impuls-Tag wird Wissen mit Erfahrung aus der Praxis fokussiert, Modelle erlernt und in Gruppenarbeiten geprobt. Im Anschluss tragen die Teilnehmer ihr angeeignetes Wissen in das eigene Unternehmen. Das zentrale Ziel: Die Teilnehmer starten den internen Veränderungsprozess und setzen diesen vor Ort im eigenen Unternehmen um.

Praxis-Tag:

Im anschließenden Praxistag werden Erkenntnisse aus der Umsetzung gezogen, im Team reflektiert, bearbeitet und verfeinert. Der Referent gibt Rückmeldungen zu den bereits geleisteten Schritten und gibt Impulse für weitere Umsetzungsschritte bzw. den nächsten Schulungstag.


 

Die Semester des Lean-Manager

Schwerpunkte im 1. Semester: "Wir starten konsequent.  Jetzt erst recht."

 

  • Definition von eigenen Unternehmensstandards
  • Lean unabhängig von Unternehmensgröße, Technologie und Ort
  • Die Lean-Organisation und ihre Kennzahlen
  • 33 Punkte der Lean-Denkweise und Lean-Kultur
  • Übersicht und Verständnisaufbau: „4’er Schritt von chaotisch hin zu einfach – einfach – einfach“
  • Das EFQM-Modell, die Basis für Gehirn-KVP und das Top-Management
  • 5A im Chef-Büro und im direkten Umfeld
  • Klassisches betriebliches Verbesserungswesen vs. KAIZEN-Kultur

 


 

Schwerpunkte im 2. Semesters: "Aufbau von Akzeptanz/ Zwei Pilot-Bereiche/ Wir finden unseren authentischen LEAN-Ansatz."   

 

  •  Visualisierung des Wertstrom-Shopfloors
  • Starten von eigenen Pilotprojekten
  • Kommunikation im Veränderungsprozess 
  • Kommunikation von Standards
  • Optimierung der Abläufe in der Abteilung (Administration und Produktion)
  • Kommunikation mit den Mitarbeitern (Vorschlagswesen)
  • Aufbau der Lean-Denkweise im kompletten Unternehmen 
  • Optimierung der Schnittstellen zu den angrenzenden Abteilungen
  • 5S-Arbeitsgestaltungs-Methode am eigenen Arbeitsplatz 

 


 

Schwerpunkte im 3. Semester: "Qualifizierung der Führungskräfte/  LEAN-Werkzeuge/ Methoden in seiner konsequenten Anwendung"   

 

  • Wertstrom Shopfloor – Lean-Landkarte für die Zukunft
  • Prozess der Führungskräfte-Nachbesetzung richtig händeln
  • Aufbau von Führungskräfte-Foren und TEAM-Kommunikation
  • Lean-Werkzeuge und Methoden in der konsequenten Anwendung
  • Qualifizierung der Führungskräfte
  •  Lean-Methoden in konsequenter Anwendung
  • Basis-Werkzeuge für den Tagesgebrauch
  • Prozesskettenorientiertes Wissensmanagement
  • Tätigkeitsstrukturanalysen, Wertstromanalysen, Schnellrüsten

 


 

Schwerpunkte im 4. Semester: "Konsequente Ausweitung der Piloten in die Fläche/Lean und Innovationen/ Neue Produkte"  

 

  • Gelebtes Shopfloor-Management, wo stehen wir jetzt?
  • Schnittstellenpartner (Lieferanten, Kunden usw.) aktiv einbeziehen
  • Kosten sparen im Prozess
  • Meilensteine für weiters Pilotprojekt setzen
  • Gruppenarbeiten an Pilotprojekten

 


 

Schwerpunkte im 5. Semester:  "Fertigungsanalysen/  Quick-KAIZEN-Workshop/ Stabilisierung und Ruhe im System."

 

  • Fertigungsanalyse, Planung und Abläufe  
  • KAIZEN Managementsystem-Workshop
  • Continuous Improvement Process (CIP)
  • Einführung Qualitäts-Management
  • PDCA-Zyklus – Plan Do Check Act
  • Vorbereitung auf EFQM-Award

 


ZIEL: Anmeldung zum EFQM-Award:  "Wir machen unser positives Engagement für Business Exzellenz transparent."